Zugdienst AGT - FFW Söhlde

Feuerwehr Söhlde
von 1896
Feuerwehr Söhlde
Direkt zum Seiteninhalt
Besucherzaehler
Zugdienst für Atemschutzgeräteträger
Heute hat sich der Zug 1, bestehend aus den Feuerwehren Steinbrück, Groß Himstedt und Söhlde zum jährlichen Zusatzdienst für Atemschutzgeräteträger getroffen.

Als Übungsobjekt diente eine alte Wohnung über dem Gerätehaus, welche vernebelt wurde und durch die Trupps abgesucht werden musste.

Ziel der Übung war es den Umgang mit dem Atemschutzgerät zu trainieren und die Handhabung mit einem gefüllten Schlauch im Innenangriff zu verbessern. Außerdem haben wir den Einsatz eines Kugelhahnes getestet, mit dem man seine Schlauchleitung schnell und einfach verlängern kann.
Zusätzlich wurde der Rest der Wohnung durch einsetzen eines Rauchvorhanges vor Rauch geschützt.

Im Anschluss der Übung gab es noch ein gemeinsames Frühstück im Gerätehaus.
Zurück zum Seiteninhalt